Sie sind hier

Die nächste Lohn-Vorlage steht schon bereit

Deutsch
Date: 
20.05.2014
Type source: 
Media: 
20minuten
Themes: 

von N. Glaus - Nach dem Nein zum Mindestlohn steht bald die Initiative «Bedingungsloses Grundeinkommen» zur Debatte. Die Befürworter sehen ihre Zeit gekommen.

storybild

Mit acht Millionen Fünfräpplern werben die Initianten des bedingungslosen Grundeinkommens auf dem Bundesplatz. (Bild: Keystone/Peter Klaunzer)

Die Schweizer Stimmbürger haben gezeigt: Sie wollen im Moment keine grundlegenden arbeitspolitischen Veränderungen. Sie schmetterten den Mindestlohn sehr deutlich ab. Trotzdem, die Befürworter eines bedingungslosen Grundeinkommens sehen sich in ihrer Forderung bestärkt: «Das Volk spürt, dass das heutige System zu Ende geht», erklärt Daniel Straub, Mitglied des Initiativkomitees. «Die Stimmbürger sind nicht mehr bereit, das jetzige System mit Pflästerchen zu stützen.» Dies hätten sie mit dem Abstimmungsresultat am Sonntag gezeigt, ist Straub überzeugt.

Umfrage

Wollen Sie ein bedingungsloses Grundeinkommen?

  •  Ja
  •  Ist mir egal.
  •  Nein

«Der Zeitpunkt für einen Systemwechsel ist da», so Straub. Bis jetzt richtet sich der Wert der Arbeit gemäss Straub nur danach, wie viel der Markt bereit ist, dafür zu zahlen. Mit der Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens würde sich dies verändern. Zudem würde die Arbeit in der Schweiz dadurch einen noch höheren Stellenwert bekommen. Man könne sich zum Beispiel fragen: «Warum bezahlen wir den Leuten, denen wir unsere Kinder anvertrauen, weniger als den Leuten, welchen wir unser Geld anvertrauen?»

Die Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen ist formell bereits zustande gekommen. In ein bis zwei Jahren sollen die Schweizer darüber abstimmen. 

------------------------------ Résultat du sondage --------------------------

Donc c'est un sondage du 20 minutes.. qui vaut ce qui vaut...  :P

Sur 23105 participants:

  • 28% de Oui
  • 3% ça m'est égal
  • 69% contre

Au vue du niveau d'information actuel sur le Revenu de Base Inconditionnel, et la représentativité de ce journal. 28% de oui, c'est juste énorme ! :)

Encore 2 ans de campagne.. et c'est bon.. tout le monde sera pour ! :)

 

Personal info
Contributor: 
Mathieu Despont
Organisation, Media, etc: 
20minuten